Meistertitel
Dias Beachvolleyball-Duo Sara Goller und Laura Ludwig haben sich den vierten Meistertitel ihrer Karriere gesichert.

Dias Beachvolleyball-Duo Sara Goller und Laura Ludwig haben sich den vierten Meistertitel ihrer Karriere gesichert.

dpa

Dias Beachvolleyball-Duo Sara Goller und Laura Ludwig haben sich den vierten Meistertitel ihrer Karriere gesichert.

Timmendorfer Strand(dpa) - Auf der Zielgeraden einer schwierigen Saison durften die «Beach-Girls» Sara Goller und Laura Ludwig wieder jubeln. Im Prestigeduell gegen Jana Köhler und Julia Sude sicherten sie sich ihren vierten Meistertitel. Dritte wurde Karla Borger/Britta Büthe.

Mit ihrem vierten Meistertitel haben die Beach-Volleyballerinnen Sara Goller und Laura Ludwig ihre nationale Vormachtstellung verteidigt. Die zweimaligen Europameisterinnen nahmen am Timmendorfer Strand Revanche für die Vorjahresniederlage und gewannen das Prestigeduell gegen die Titelverteidigerinnen Jana Köhler und Julia Sude mit 2:1 (17:21, 21:19, 15:12). «Wir werden groß feiern», kündigte Ludwig nach dem vierten Coup nach 2006, 2007 und 2008 an.

Damit konnten Goller/Ludwig auf der Zielgeraden einer schwierigen Saison einen versöhnlichen Ausklang feiern. Bei der EM hatten die Hamburgerinnen ihren dritten Titel verpasst, Bronze war für das Erfolgsduo kein wirklicher Grund zur Freude. Zu allem Überfluss verloren Goller/Ludwig beim Welttour-Turnier in Finnland gegen ihre derzeit stärksten deutschen Konkurrentinnen Köhler/Sude.

Und auch beim Finale sah es zunächst nicht gut aus für das deutsche Top-Duo: Im ersten Satz hatten Köhler/Sude bei alles andere als sommerlichen Bedingungen das bessere Ende für sich. «Wir haben den ein oder anderen Punkt liegengelassen», klagte Goller. Doch im zweiten Durchgang drehten die zweimaligen Europameisterinnen auf. «Wir haben versucht, mehr Druck mit dem Aufschlag zu machen», erklärte Ludwig die Marschroute.

Mit Erfolg: Am Ende machte Ludwig, die vor dem Turnier erneut zur deutschen Beach-Spielerin des Jahres gewählt worden war, mit dem dritten Matchball den Sieg perfekt. Platz drei sicherten sich Karla Borger/Britta Büthe, die Katrin Holtwick und Ilka Semmler, immerhin die Meisterinnen von 2009, im kleinen Finale mit 2:0 (21:14, 21:15) abfertigten.

Nachsitzen mussten die Europameister Julius Brink und Jonas Reckermann auf dem Weg ins Halbfinale. Die Titelverteidiger unterlagen am Samstag Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif mit 0:2 (18:21, 20:22) und verpassten den direkten Sprung in die Vorschlussrunde. Dort stehen neben Dollinger/Windscheif bereits die EM-Zweiten Jonathan Erdmann und Kay Matysik.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer