Heidelberg (dpa) - Auch im vierten EM-Gruppenspiel hat es für die deutsche Rugby-Nationalmannschaft nicht zum ersten Sieg gereicht. Das Team von Nationaltrainer Kobus Potgieter verlor mit 12:17 (6:8) gegen Rumänien.

Wegen der knappen Niederlage erhielt das Team zumindest den ersten Bonuspunkt in der EM-Gruppe 1A. Vor 3138 Besuchern verwandelten am Samstag in Heidelberg der Pforzheimer Jeremy Te Huia (9) und Dale Garner (Stourbridge RFC/3) drei Straftritte und einen Dropkick für die DRV-Auswahl. Im nächsten Spiel muss das Team am kommenden Samstag in Spanien antreten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer