Dortmund. Bruno Labbadia bemühte sich, nach der Niederlage in Dortmund nicht zu sehr zu grinsen. Erkennbar war aber allemal, dass der für gewöhnlich ehrgeizige Trainer des HSV einen emotionalen Ausgleich gefunden hatte: Gleich nach dem Spiel gab Labbadia eher beiläufig bekannt, dass der HSV Ruud van Nistelrooy (Foto) vorerst bis 2011 verpflichtet hat. "Es war nicht schwer, ihn zu verpflichten. Er hat sich schnell entschieden."

"Alle haben mir dazu geraten, nach Hamburg zu gehen", sagte van Nistelrooy, der am Montag (15 Uhr) in Hamburg offiziell vorgestellt werden soll, als kurzfristige Hilfe aber ausfällt. "Wir müssen erst Aufbauarbeit leisten, weil ihn noch ein Muskelfaserriss in der Wade plagt", sagte Labbadia. Der niederländische Top-Torjäger kommt ablösefrei, lediglich das freilich nicht geringe Gehalt muss der HSV übernehmen. Für Heerenveen, Eindhoven, Manchester United und Real Madrid schoss er in 285 Spielen 203 Tore.

Derweil packen Alex Silva und Mickael Tavares die Koffer. Tavares wechselt bis Saisonende auf Leihbasis zum 1.FC Nürnberg, Verteidiger Alex Silva wird bis 2011 an Sao Paulo ausgeliehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer