Running Back Dion Lewis von den New England Patriots macht nach einem Pass von Tom Brady den ersten Touchdown im Spiel gegen Houston Texans. Foto: Steven Senne
Running Back Dion Lewis von den New England Patriots macht nach einem Pass von Tom Brady den ersten Touchdown im Spiel gegen Houston Texans. Foto: Steven Senne

Running Back Dion Lewis von den New England Patriots macht nach einem Pass von Tom Brady den ersten Touchdown im Spiel gegen Houston Texans. Foto: Steven Senne

dpa

Running Back Dion Lewis von den New England Patriots macht nach einem Pass von Tom Brady den ersten Touchdown im Spiel gegen Houston Texans. Foto: Steven Senne

Foxborough (dpa) - Die New England Patriots und die Atlanta Falcons haben das Playoff-Halbfinale in der National Football League NFL erreicht.

In der sogenannten Divisional Round bezwangen die Patriots um Star-Quarterback Tom Brady die Houston Texans mit 34:16. Die Falcons hatten mit den Seattle Seahawks beim 34:20 keine Probleme.

Überragend beim Sieg der Patriots war Runningback Dion Lewis. Der 26-Jährige sorgte nach einem Pass von Brady für den ersten Touchdown. Beim zweiten Touchdown nahm der US-Amerikaner einen Abschlag der Texans auf und lief mit dem Football-Ei etwa 98 Yards (rund 89 Meter) in die Endzone. Mit seinem dritten Touchdown erhöhte Lewis in der zweiten Halbzeit auf 30:16. Quarterback Brady warf zwei Touchdown-Pässe, zeigte sich mit zwei Ballverlusten aber noch nicht in Top-Form.

Durch das Aus der Texans ist klar: Auch im 51. Versuch kann sich das Heim-Team nicht für den Super Bowl qualifizieren. Das Finale wird am 5. Februar in Houston ausgetragen. Die Patriots, Mannschaft des verletzten deutschen Profis Sebastian Vollmer, spielen am kommenden Sonntag gegen den Sieger der Begegnung Kansas City Chiefs gegen die Pittsburgh Steelers. Die Viertelfinal-Partie wurde aufgrund eines angekündigten Schneesturms auf Montag, 2.20 Uhr, verschoben.

Die Atlanta Falcons überzeugten dank Quarterback Matt Ryan, der mit drei Touchdown-Pässen sein Team beim 34:20 gegen Seattle fast im Alleingang ins Conference Championships warf. Im Kampf ums Finale warten am nächsten Sonntag die Dallas Cowboys oder die Green Bay Packers, die ihr Viertelfinalspiel an diesem Sonntag (22.40 Uhr) austragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer