Hakeem Nicks von den New York Giants erzielte gegen die Dallas Cowboys einen Touchdown. Foto: Peter Foley
Hakeem Nicks von den New York Giants erzielte gegen die Dallas Cowboys einen Touchdown. Foto: Peter Foley

Hakeem Nicks von den New York Giants erzielte gegen die Dallas Cowboys einen Touchdown. Foto: Peter Foley

dpa

Hakeem Nicks von den New York Giants erzielte gegen die Dallas Cowboys einen Touchdown. Foto: Peter Foley

New York (dpa) - Die New York Giants haben sich als zwölftes und letztes Team für die Playoffs der National Football League (NFL) qualifiziert. Der Meister von 2008 setzte sich in einem echten Endspiel gegen die zuvor punktgleichen Dallas Cowboys mit 31:14 durch.

Die New England Patriots beendeten die Vorrunde mit einem 49:21-Heimsieg gegen die Buffalo Bills. Das Team aus Boston, das erneut auf seinen verletzten deutschen Right Tackle Sebastian Vollmer verzichten musste, hat sich somit das Heimrecht für das Viertel- sowie ein mögliches Halbfinale gesichert. In der ersten Playoff-Runde haben die Patriots ebenso wie Meister Green Bay Packers, die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens spielfrei.

Die weiteren K.o.-Runden-Teilnehmer sind Houston Texans, Denver Broncos, Pittsburgh Steelers, Cincinnati Bengals, New Orleans Saints, Atlanta Falcons und Detroit Lions. Die New York Jets haben indes überraschend die entscheidende Meisterschaftsphase verpasst. Das Team hatte in den beiden Vorjahren jeweils das Halbfinale erreicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer