Ausgleich
Pitcher Kenta Maeda von den Dodgers jubelt über einen gelungenen Spielzug in Spiel sechs der Finalserie gegen Houston Astros. Foto: kyodo

Pitcher Kenta Maeda von den Dodgers jubelt über einen gelungenen Spielzug in Spiel sechs der Finalserie gegen Houston Astros. Foto: kyodo

dpa

Pitcher Kenta Maeda von den Dodgers jubelt über einen gelungenen Spielzug in Spiel sechs der Finalserie gegen Houston Astros. Foto: kyodo

Los Angeles (dpa) – Die Los Angeles Dodgers haben ihre Titelchancen in der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB weiter am Leben erhalten. Das Team aus Südkalifornien konnte den Matchball der Houston Astros abwehren und Spiel sechs der Finalserie auf heimischem Boden mit 3:1 für sich entscheiden.

In der Best-of-7-Serie steht es vor dem entscheidenden siebten Spiel 3:3-Unentschieden. Nachdem George Springer die Astros mit seinem Homerun im dritten Inning in Führung gebracht hatte, konnten die Dodgers im sechsten Inning mit zwei Runs das Spiel drehen. Den entscheidenden Run im Spiel erzielte Chase Utley nach einem «Sacrafice Fly» von Corey Seager. Im siebten Inning erhöhte Joc Pederson mit seinem Homerun den Spielstand auf 3:1 für Los Angeles. Das siebte Spiel der diesjährigen World Series findet am Mittwoch ebenfalls im Dodger Stadium in Los Angeles statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer