Spielmacher
Quarterback Tom Brady will die New England Patriots zum Super-Bowl-Sieg führen. Foto: Tannen Maury

Quarterback Tom Brady will die New England Patriots zum Super-Bowl-Sieg führen. Foto: Tannen Maury

dpa

Quarterback Tom Brady will die New England Patriots zum Super-Bowl-Sieg führen. Foto: Tannen Maury

Phoenix (dpa) - Als Tom Brady noch ein unbekannter Junge im kalifornischen San Mateo war, trug er einen goldenen Football-Helm und ein rotes Trikot mit der Rückennummer 16. Es war das Jersey seines Idols Joe Montana.

Der legendäre Quarterback führte die San Francisco 49ers viermal zum Super-Bowl-Sieg, und Brady war «Montanas größter Fan». Am Sonntag kann er bei einem Sieg seiner New England Patriots im Finale der National Football League NFL gegen Meister Seattle Seahawks mit seinem Idol Montana und Terry Bradshaw gleichziehen - den einzigen Quarterbacks der NFL-Geschichte mit vier Meisterschafts-Ringen.

Brady steht zum sechsten Mal im Endspiel - so oft wie kein anderer Spielmacher. Dabei hätte er als Kind «nie daran geglaubt», auch nur einmal den Super Bowl zu erreichen. Doch so imposant seine Bilanz auch klingen mag, der letzte Titelgewinn liegt zehn Jahre zurück.

Zwischen 2002 und 2005 triumphierte der junge Brady mit den «Pats» dreimal im Super Bowl. 2008 und 2012 hingegen verlor New England jeweils in der Schlussminute gegen die New York Giants. Brady ist 37 Jahre alt, weiß, dass dies seine letzte Titelchance sein könnte. Und ihm ist bewusst, dass eine weitere Finalniederlage - die dritte nacheinander - ein kräftiger Kratzer in seiner Vita wäre.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer