Geschwächt
Fabian Hambüchen ist noch nicht wieder richtig fit. Foto: Francis R. Malasig

Fabian Hambüchen ist noch nicht wieder richtig fit. Foto: Francis R. Malasig

dpa

Fabian Hambüchen ist noch nicht wieder richtig fit. Foto: Francis R. Malasig

Frankfurt/Main (dpa) - Die Folgen einer schweren Grippe machen Turnstar Fabian Hambüchen immer noch zu schaffen. «Ich bin auch jetzt nach fünf Wochen noch nicht auf dem Topstand. Das hat mich schon ziemlich aus den Socken gezogen», sagte der 27-jährige Wetzlarer in Frankfurt am Main.

Der ehemalige Reck-Weltmeister musste zuletzt seine Teilnahme am ersten Mehrkampf-Weltcup des Jahres am 7. März im US-amerikanischen Arlington wegen der Krankheit absagen. «Zwei Wochen sind da wirklich flachgefallen. Mir haben jegliche Kraft und Ausdauer gefehlt.»

Anfang Mai warten auf Hambüchen nun der World Challenge Cup in Brasilien und im Oktober die Weltmeisterschaften in Glasgow mit Olympia-Qualifikation. Bei der EM im April im französischen Montpellier geht Hambüchen aber nicht an den Start. «Dadurch dass die WM dieses Jahr entscheidend ist für Olympia, wurde ganz klar die Devise ausgegeben, dass wir nur zwei Höhepunkte in diesem Jahr machen», so Hambüchen. Als ersten wichtigen Auftritt wertet er die Europaspiele im Juni in Baku.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer