Timo Boll
Timo Boll musste wegen einer Zerrung der Brustmuskulatur aufgeben. Foto: Angelika Warmuth

Timo Boll musste wegen einer Zerrung der Brustmuskulatur aufgeben. Foto: Angelika Warmuth

dpa

Timo Boll musste wegen einer Zerrung der Brustmuskulatur aufgeben. Foto: Angelika Warmuth

Düsseldorf (dpa) - Kurz vor Beginn der Playoff-Runde muss Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf einen weiteren personellen Rückschlag hinnehmen.

Rekord-Europameister Timo Boll musste beim 3:1 gegen den 1. FC Saarbrücken TT sein Einzel gegen den Belgier Cedric Nuytinck nach zwei Sätzen wegen einer Zerrung der Brustmuskulatur aufgeben.

«Timo hat beim Warmspielen plötzlich einen Schmerz gespürt. Er wollte sich aber in den Dienst der Mannschaft stellen und spielen, auch wenn ein Vorhandschlag kaum möglich war», sagte Trainer Danny Heister. «Doch während des Matches ist es immer schlimmer geworden, so dass es richtig war, das Spiel vorzeitig zu beenden.»

Düsseldorf fehlt bereits Nationalspieler Christian Süß nach einer Knieoperation. Noch ist unklar, wie schwer Bolls Verletzung ist. «Ich hoffe sehr, dass es sich nur um eine leichte Zerrung handelt. Wir haben bereits den Ausfall von Christian zu verkraften. Das ist schlimm genug», erklärte Manager Andreas Preuß.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer