Unterlegen
Dimitrij Ovtcharov ist bei den mit 330 000 US-Dollar dotierten China Open im Viertelfinale gescheitert.

Dimitrij Ovtcharov ist bei den mit 330 000 US-Dollar dotierten China Open im Viertelfinale gescheitert.

dpa

Dimitrij Ovtcharov ist bei den mit 330 000 US-Dollar dotierten China Open im Viertelfinale gescheitert.

Suzhou (dpa) - Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov hat das Halbfinale der China Open verpasst. Nach einer Serie von 14 Siegen auf der Pro-Tour-Serie verlor der Russland-Legionär in Suzhou dem Japaner Jun Mizutani mit 2:4.

Für die Nummer 14 der Weltrangliste war es die siebte Niederlage im achten Duell mit dem Japaner. Ovtcharov hatte zuvor mit einem 4:1-Erfolg den Siegeszug des jungen Russen Alexej Liwentsow gestoppt. Bastian Steger hatte ein deutsches Viertelfinale nur knapp verpasst. Der Saarbrücker vergab gegen Mizutani einen Matchball und unterlag in der Verlängerung des Entscheidungssatzes.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer