Guangzhou (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Teams haben bei der Auslosung für den World-Team-Cup in China lösbare Aufgaben erwischt.
Die Herren treffen am Donnerstag in Guangzhou auf Außenseiter Brasilien und den EM-Zweiten Schweden.

Auch ohne die Top-Spieler Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov gilt die an Position zwei gesetzte Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf in dieser Gruppe als Favorit. Das Trio bilden Bastian Steger (Saarbrücken), Patrick Baum (Düsseldorf) und Patrick Franziska (Fulda).

Deutschlands Damen bekommen es in der Vorrunde mit den favorisierten Japanerinnen und Brasilien zu tun. Jiaduo Wu, Kristin Silbereisen (beide Kroppach), Irene Ivancan (Berlin) und Österreich-Legionärin Petrissa Solja (Linz) sollten in der Lage sein, zumindest als Gruppenzweiter das Viertelfinale zu erreichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer