Weltranglisten-Neunter
Timo Boll verlor seine Partien. Foto: Henning Kaiser

Timo Boll verlor seine Partien. Foto: Henning Kaiser

dpa

Timo Boll verlor seine Partien. Foto: Henning Kaiser

Pontoise (dpa) - Borussia Düsseldorf droht das vorzeitige Aus in der Tischtennis-Champions-League. Der deutsche Rekordmeister verlor am Donnerstagabend das erste Viertelfinale bei Titelverteidiger AS Pontoise Cergy mit 1:3. Die französische Mannschaft wird vom deutschen Ex-Nationalspieler Peter Franz trainiert

Den einzigen Gegenpunkt holte der Inder Kamal Achanta. Dagegen verloren der Weltranglisten-Neunte Timo Boll (2) und Panagiotis Gionis aus Griechenland ihre Partien. Es war die erste Niederlage für die Borussia nach wettbewerbsübergreifend 20 Siegen in Serie. Damit müssen die Rheinländer das Rückspiel am 23. Januar mit 3:0 gewinnen oder bei einem 3:1 ein besseres Satzverhältnis erzielen, um in die Vorschlussrunde einzuziehen.

Der 1. FC Saarbrücken TT trifft am Freitag im Hinspiel auf Fakel Orenburg aus Russland. Gegen den vom deutschen Europameister Dimitrij Ovtcharov angeführten Titelanwärter gelten die Saarländer als krasser Außenseiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer