Alexander Zverev
Will beim Davis Cup antreten: Alexander Zverev. Foto: Tracey Nearmy

Will beim Davis Cup antreten: Alexander Zverev. Foto: Tracey Nearmy

dpa

Will beim Davis Cup antreten: Alexander Zverev. Foto: Tracey Nearmy

Melbourne (dpa) - Alexander Zverev hat nach dem Drittrunden-Aus bei den Australian Open seine Zusage für die Davis-Cup-Partie in Brisbane Anfang Februar bekräftigt.

«Ich spiele immer noch Davis Cup, wenn das damit gemeint ist», sagte die Nummer eins der deutschen Tennis-Herren auf die Frage nach den Planungen für die kommenden Wochen.

Zverev hatte zuvor durch ein 7:5, 6:7 (3:7), 6:2, 3:6, 0:6 gegen den Südkoreaner Chung Hyeon das Achtelfinale bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne verpasst. Von der kommenden Woche an wird sich die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes an der Gold Coast auf die Partie gegen Gastgeber Australien vom 2. bis 4. Februar vorbereiten.

Der gesundheitlich angeschlagene Philipp Kohlschreiber flog bereits nach Hause und wird fehlen. Der Einsatz von Mischa Zverev ist noch offen, weil Alexander Zverevs älterer Bruder noch krank ist. «Wenn er absagt, sagt er nicht ohne Grund ab», versicherte Alexander Zverev.

Bis zum 23. Januar muss Teamchef Michael Kohlmann sein Team nominieren. Als Kandidaten gelten Alexander und Mischa Zverev, Peter Gojowczyk, Jan-Lennard Struff und Doppel-Spezialist Tim Pütz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer