Engagiert
Roger Federer bereitet sich bereits in Melbourne auf die Australian Open vor.

Roger Federer bereitet sich bereits in Melbourne auf die Australian Open vor.

dpa

Roger Federer bereitet sich bereits in Melbourne auf die Australian Open vor.

Melbourne (dpa) - Tennis-Star Roger Federer möchte den Opfern der Flutkatastrophe in Australien helfen. Der Schweizer kündigte Gespräche mit den Organisatoren der am 17. Januar beginnenden Australian Open an.

Er wolle sehen, «ob wir vielleicht am Sonntag etwas organisieren können, um Geld für die betroffenen Menschen in Queensland zu sammeln», teilte Federer im Internet via «Facebook» mit.

«Die Überschwemmungen hier in Australien sind verheerend», schrieb Federer aus Melbourne. In der Millionenstadt Brisbane fand noch bis zum vorigen Sonntag ein großes Vorbereitungsturnier auf die Australian Open statt. Die Pat-Rafter-Arena ist inzwischen überflutet, wie ein Foto im Internetdienst «Twitter» zeigt.

Federer hatte bereits vor einem Jahr vor Beginn des ersten Grand- Slam-Turniers der Saison eine große Hilfsaktion für die Erdbebenopfer in Haiti initiiert. Im vergangenen Dezember bestritt der langjährige Weltranglisten-Erste zwei Wohltätigkeitsspiele gegen die aktuelle Nummer eins, den Spanier Rafael Nadal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer