Andre Agassi wurde in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes gewählt.
Andre Agassi wurde in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes gewählt.

Andre Agassi wurde in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes gewählt.

dpa

Andre Agassi wurde in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes gewählt.

Melbourne (dpa) - Große Ehre für Andre Agassi: Der achtmalige Grand-Slam-Sieger ist in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes (ITF) gewählt worden. «Tennis hat mir alles in meinem Leben gegeben», sagte der Amerikaner in Las Vegas gerührt.

Der 40-Jährige folgt damit seiner Frau Steffi Graf, die bereits 2004 in die Ruhmeshalle aufgenommen worden war. Die Zeremonie mit dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten soll am 9. Juli in Newport (US-Bundesstaat Rhode Island) stattfinden.

Agassi ist neben Roger Federer, Rafael Nadal, Rod Laver, Roy Emerson, Don Budge und Fred Perry nur einer von sieben Spielern, die alle vier Grand-Slam-Turniere gewinnen konnten. Insgesamt gewann er in seiner Karriere 60 Einzeltitel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer