Fed-Cup-Spielerin
Andrea Petkovic kritisiert die Auswahl von Hawaii als Spielort. Foto: Justin Lane

Andrea Petkovic kritisiert die Auswahl von Hawaii als Spielort. Foto: Justin Lane

dpa

Andrea Petkovic kritisiert die Auswahl von Hawaii als Spielort. Foto: Justin Lane

Melbourne (dpa) - Andrea Petkovic will für die deutsche Damen-Tennis-Auswahl zum Fed-Cup-Auswärtsspiel gegen die USA auf Hawaii reisen. Das kündigte die Darmstädterin nach ihrem Erstrundensieg bei den Australian Open in Melbourne an.

Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber hatte zuvor abgesagt, weil sie unmittelbar nach der Erstrundenpartie am 11. und 12. Februar das tags darauf beginnende WTA-Turnier im weit entfernten Doha bestreitet. Petkovic kritisierte den US-Verband für die Auswahl des abgelegenen Spielortes Hawaii mit deutlichen Worten. «Ich finde es nicht okay. Das ist ganz klar so gewählt, dass die Angie nicht spielt», sagte Petkovic, die selbst nicht direkt für das Turnier in Doha qualifiziert ist. Dennoch betonte sie: «Ich stehe dem Fed-Cup-Team immer zur Verfügung, auch wenn ich dann dafür Ziele hinten anstelle.»

Auf den Trip nach Hawaii habe sie indes null Lust. Den US-Spielerinnen gehe es nicht anders. «Die schneiden sich ins eigene Fleisch», meinte Petkovic an die Verantwortlichen gerichtet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer