Voller Kalender
Rafael Nadal hält seinen Einsatz beim Davis Cup für unwahrscheinlich. Foto: Franck Robichon

Rafael Nadal hält seinen Einsatz beim Davis Cup für unwahrscheinlich. Foto: Franck Robichon

dpa

Rafael Nadal hält seinen Einsatz beim Davis Cup für unwahrscheinlich. Foto: Franck Robichon

Melbourne (dpa) - Rafael Nadal hält einen Einsatz beim Davis Cup in Deutschland Anfang Februar für äußerst unwahrscheinlich.

«Ich muss noch mit dem Kapitän sprechen und sehen, wie die Sachen sich hier entwickeln. Aber mein Kalender ist ein bisschen anstrengender als der von Anderen im Februar», sagte Nadal Vin Melbourne, wo am Montag die Australian Open beginnen. Die Nummer eins der Tennis-Welt hat nach dem ersten Grand-Slam-Turnier für die Veranstaltungen in Rio de Janeiro und Buenos Aires gemeldet.

Das spanische Team trifft in der ersten Runde des Davis Cups am ersten Februar-Wochenende in Frankfurt am Main auf die deutsche Mannschaft, nur eine Woche nach dem Ende der Australian Open. Nadal hatte im vergangenen Jahr lange wegen einer Knieverletzung pausieren müssen. Auch deshalb dürfte er auf einen Trip nach Deutschland verzichten, zumal dort anders als danach in Rio und Buenos Aires nicht auf Sand, sondern auf Hartplatz gespielt wird.

Das spanische Sportblatt «Marca» hatte vor einigen Tagen bereits Nadals Absage gemeldet, das wurde vom Management des Mallorquiners aber dementiert. Dennoch scheint sehr unwahrscheinlich, dass Nadal dabei ist. Trotzdem traut der 27-Jährige seinem Team einen Sieg zu. «Dass ich mitspiele ist nicht entscheidend», sagte Nadal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer