Frankfurt/Main (dpa) - Rafael Nadal gehört nach seinem Erfolg beim Masters-Turnier in Indian Wells wieder zu den Top Vier der Tennis-Weltrangliste. Der Spanier verdrängte seinen Landsmann David Ferrer von Platz vier.

An der Spitze liegt weiter der Serbe Novak Djokovic, dessen Siegeszug in diesem Jahr in Indian Wells im Halbfinale vom Argentinier Juan Martin Del Potro gestoppt worden war. Auf Platz zwei rangiert der Schweizer Roger Federer vor dem Briten Andy Murray. Bester Deutscher ist Tommy Haas auf Platz 18.

Bei den Damen löste Indian-Wells-Siegerin Maria Scharapowa die Weißrussin Victoria Asarenka als Nummer zwei der Welt ab. Vor der Russin liegt nach wie vor die Amerikanerin Serena Williams. Angelique Kerber, die in Indian Wells wie im Vorjahr im Halbfinale gescheitert war, liegt als beste deutsche Spielerin auf Rang sechs. Als deutsche Nummer zwei rangiert Mona Barthel an Position 23. Die Schleswig-Holsteinerin machte fünf Plätze gut.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer