Turniersieger
Der Sieg im Finale von São Paulo bedeutet Rafael Nadal viel. Foto: Sebastião Moreira

Der Sieg im Finale von São Paulo bedeutet Rafael Nadal viel. Foto: Sebastião Moreira

dpa

Der Sieg im Finale von São Paulo bedeutet Rafael Nadal viel. Foto: Sebastião Moreira

São Paulo (dpa) - Die Freude am Spiel mit der gelben Filzkugel ist auch bei Rafael Nadal zurück. Beim Sandplatz-Event in Sao Paolo feierte der Spanier seinen ersten Turniersieg seit den French Open 2012, zugleich der erste Triumph nach seiner siebenmonatigen Verletzungspause wegen Kniebeschwerden.

«Im Moment denke ich nur daran, wie ich diesen Titel feiere», sagte der Mallorquiner. «Der Sieg bedeutet mir sehr viel.» 2005 hatte Nadal in der brasilianischen Metropole erstmals triumphiert. «Brasilien wird immer in meinem Herzen sein. Es sind viele große Dinge passiert, nachdem ich hier 2005 gewonnen hatte. Ich hoffe, das ist wieder der Beginn von etwas Gutem», sagte der 26-Jährige nach seinem 6:2, 6:3 gegen David Nalbandian.

«Ich werde diesen Erfolg ganz besonders genießen, nach all den Problemen, die ich mit dem Knie hatte», sagte Nadal. Nun überlegt er, nach seinem geplanten Auftritt in Acapulco in der kommenden Woche die Hartplatz-Turniere in Indian Wells und Miami auszulassen und erst in Monte Carlo Mitte April auf Sand wieder einzusteigen. «Wir werden nach Acapulco noch einmal schauen, ob wir uns nicht mit etwas mehr Ruhe auf die europäische Sandplatz-Serie vorbereiten und an das Knie denken», sagte Nadal am Montag im spanischen Radiosender Cope.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer