Andy Murray kühlt sich nach dem Match gegen Kukuschkin den Nacken. Foto: Barbara Walton
Andy Murray kühlt sich nach dem Match gegen Kukuschkin den Nacken. Foto: Barbara Walton

Andy Murray kühlt sich nach dem Match gegen Kukuschkin den Nacken. Foto: Barbara Walton

dpa

Andy Murray kühlt sich nach dem Match gegen Kukuschkin den Nacken. Foto: Barbara Walton

Melbourne (dpa) - Auf dem Weg zu seinem erhofften ersten Grand-Slam-Titel hat Andy Murray auch die nächste Hürde gemeistert. Der Brite gewann bei den Australian Open im Achtelfinale gegen Michail Kukuschkin.

Murray profitierte dabei aber von der verletzungsbedingten Aufgabe seines kasachischen Gegners. Kukuschkin musste beim Stand von 6:1, 6:1, 1:0 für Murray wegen einer Hüftverletzung passen.

Der an Nummer vier gesetzte Murray, der in den vergangenen beiden Jahren in Melbourne im Finale stand, bekommt es nun mit Kei Nishikori zu tun. Der Japaner rang den an Nummer sechs gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga bei 33 Grad Celsius in 3:30 Stunden mit 2:6, 6:2, 6:1, 3:6, 6:3 nieder.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer