Andy Murray hat das Turnier im Londoner Queens Club gewonnen. Foto: Facundo Arrizabalaga
Andy Murray hat das Turnier im Londoner Queens Club gewonnen. Foto: Facundo Arrizabalaga

Andy Murray hat das Turnier im Londoner Queens Club gewonnen. Foto: Facundo Arrizabalaga

dpa

Andy Murray hat das Turnier im Londoner Queens Club gewonnen. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Der Weltranglisten-Zweite Andy Murray hat als erster Tennisprofi fünf Titel beim ATP-Turnier in Queens geholt und damit auch den dreimaligen Wimbledonsieger Boris Becker hinter sich gelassen.

Der topgesetzte Brite gewann das Endspiel gegen den Kanadier Milos Raonic 6:7 (5:7), 6:4, 6:3. Murray sicherte sich damit die Bestmarke vor sieben anderen Spielern, die in Queens jeweils viermal gewannen. Dazu gehören unter anderen Becker, Andy Roddick, Lleyton Hewitt und John McEnroe. Das Vorbereitungsturnier auf Wimbledon ist mit gut 1,9 Millionen Euro dotiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer