Mischa Zverev
Mischa Zverev hat in Genf das Semifinale erreicht. Foto: Martial Trezzini

Mischa Zverev hat in Genf das Semifinale erreicht. Foto: Martial Trezzini

dpa

Mischa Zverev hat in Genf das Semifinale erreicht. Foto: Martial Trezzini

Genf (dpa) - Tennisprofi Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Genf in das Halbfinale eingezogen. Der ältere Bruder von Alexander Zverev gewann gegen den Amerikaner Steve Johnson mit 6:4, 7:5.

In der Vorschlussrunde bekommt es der Hamburger mit dem Weltranglisten-Neunten Kei Nishikori aus Japan zu tun, der sich gegen den Südafrikaner Kevin Anderson mit 2:6, 6:4, 7:6 (8:6) durchsetzte. Zverev war als Qualifikant ins Feld des mit 482 000 Euro dotierten Sandplatz-Turniers gerutscht, das als Vorbereitung für die am Sonntag beginnenden French Open gilt.

Eine noch größere Überraschung verpasste denkbar knapp der einstige Davis-Cup-Spieler Cedrik-Marcel Stebe. Der 26-Jährige unterlag dem Russen Andrej Kusnezow im Viertelfinale mit 2:6, 6:1, 5:7.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer