Florian Mayer gelang der erste Sieg überhaupt gegen Wimbledonsieger Andy Murray. Foto: Ali Haider
Florian Mayer gelang der erste Sieg überhaupt gegen Wimbledonsieger Andy Murray. Foto: Ali Haider

Florian Mayer gelang der erste Sieg überhaupt gegen Wimbledonsieger Andy Murray. Foto: Ali Haider

dpa

Florian Mayer gelang der erste Sieg überhaupt gegen Wimbledonsieger Andy Murray. Foto: Ali Haider

Doha (dpa) - Florian Mayer ist beim ATP-Tennisturnier in Doha eine Überraschung geglückt. Gegen den britischen Wimbledonsieger Andy Murray setzte sich der Bayreuther mit 3:6, 6:4, 6:2 durch und erreichte damit die Runde der letzten Acht.

Für den 30-jährigen Mayer war es der erste Sieg gegen den Weltranglistenvierten. Zum Auftakt in die neue Saison hatte der Weltranglisten-40. nur mit Mühe den Polen Michal Przysiezny niedergerungen. Murray hatte nach einer langen Pause wegen einer Rückenverletzung erst in der vergangenen Woche beim Einladungsturnier in Abu Dhabi sein Comeback gegeben.

Für eine weitere Überraschung sorgte Dustin Brown. Der Tennisprofi aus Winsen/Aller bezwang den Kroaten Ivo Karlovic mit 3:6, 7:6 (15:13), 6:4. Brown trifft nun in einem deutschen Duell auf Peter Gojowczyk. Der Münchner entschied unerwartet das Match gegen den Augsburger Philipp Kohlschreiber mit 7:6 (7:4), 7:6 (9:7) für sich. Damit steht ein deutscher Tennisspieler schon sicher als Halbfinalist fest. Die Hartplatz-Veranstaltung in Doha ist mit 1,195 Millionen Dollar dotiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer