Ratgeber
Nicolas Kiefer wird sein Wissen an Trainer und junge Spieler weitergeben.

Nicolas Kiefer wird sein Wissen an Trainer und junge Spieler weitergeben.

dpa

Nicolas Kiefer wird sein Wissen an Trainer und junge Spieler weitergeben.

Hannover (dpa) - Nicolas Kiefer bleibt dem Profi-Tennis auch nach seinem Rücktritt verbunden. Der ehemalige Weltranglisten-Vierte will zukünftig als Mentor und Berater am Bundesstützpunkt Nord in Hannover sein Wissen an Trainer und junge Spieler weitergeben.

«Ich werde auch Trainingseinheiten durchführen und die Spieler hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen analysieren», erklärte Kiefer. Der 33-Jährige hatte Ende Dezember seine Karriere beendet. Der Olympia-Zweite von 2004 im Doppel will sich mehr um seine Familie kümmern. Kiefer ist seit dem 11. August 2010 Vater einer Tochter. «Ich werde mich aber nicht nur um das Tennis kümmern, sondern auch den Finger heben und darauf hinweisen, wie wichtig erst einmal eine gute Schulausbildung ist», erläuterte der Ex-Profi seine neue Aufgabe.

«Dass ein ehemaliger Weltklassespieler wie Nicolas Kiefer sein Wissen und seine Erfahrung an die jungen Spielerinnen und Spieler weitergibt und auch das Trainerteam berät, ist in jeder Hinsicht eine Aufwertung für unseren Bundesstützpunkt - von ihm können alle profitieren», erklärte der Geschäftsführer der Sport & Marketing GmbH des Niedersächsischen Tennis-Verbandes, Eckhard Mittelstaedt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer