Stark
Angelique Kerber jubelt. Die Kielerin steht im Halbfinale von Paris. Foto: Stephane Reix

Angelique Kerber jubelt. Die Kielerin steht im Halbfinale von Paris. Foto: Stephane Reix

dpa

Angelique Kerber jubelt. Die Kielerin steht im Halbfinale von Paris. Foto: Stephane Reix

Paris (dpa) - Angelique Kerber hat beim Tennis-Turnier in Paris für eine große Überraschung gesorgt. Die 24 Jahre alte Kielerin gewann mit 6:4, 6:4 gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa.

Kerber zog durch den Erfolg über die topgesetzte Russin ins Halbfinale der mit 637 000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung ein. Dort trifft die letztjährige Halbfinalistin der US Open auf Yanina Wickmayer. Die Belgierin rang in einer umkämpften Partie nach 2:35 Stunden Mona Barthel aus Neumünster mit 6:4, 6:7 (3:7), 6:3 nieder.

Ausgeschieden ist in Paris Julia Görges. Die an Nummer sechs gesetzte Fed-Cup-Spielerin verlor gegen die Tschechin Klara Zakopalova mit 6:3, 5:7, 1:6. Bis zum 5:5 im zweiten Satz hatte die 23-Jährige die Partie in der französischen Hauptstadt gut im Griff. Nachdem die Schleswig-Holsteinerin aber einige Breakbälle nicht nutzen konnte, verlor sie völlig den Faden und musste sich am Ende nach 2:05 Stunden geschlagen geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer