Alize Cornet setzte sich trotz ihrer Niederlage gemeinsam mit Landsmann Jo-Wilfried Tsonga gegen die USA durch. Foto: Tony Mcdonough
Alize Cornet setzte sich trotz ihrer Niederlage gemeinsam mit Landsmann Jo-Wilfried Tsonga gegen die USA durch. Foto: Tony Mcdonough

Alize Cornet setzte sich trotz ihrer Niederlage gemeinsam mit Landsmann Jo-Wilfried Tsonga gegen die USA durch. Foto: Tony Mcdonough

dpa

Alize Cornet setzte sich trotz ihrer Niederlage gemeinsam mit Landsmann Jo-Wilfried Tsonga gegen die USA durch. Foto: Tony Mcdonough

Perth (dpa) - Das französische Tennis-Team hat beim Hopman Cup in Perth seinen zweiten Sieg eingefahren. Jo-Wilfried Tsonga und Alize Cornet setzten sich am Neujahrstag knapp mit 2:1 gegen die USA durch.

Im entscheidenden Mixed behielt das französische Duo erst im als Match-Tiebreak gespielten dritten Satz mit 6:1, 5:7, 10:5 gegen John Isner und Sloane Stephens die Oberhand. Der Weltranglisten-10. Tsonga hatte zuvor 7:6 (7:1), 6:3 gegen Isner gewonnen und damit nach den Einzeln ausgeglichen. Stephens hatte Cornet mit 7:5, 6:0 bezwungen.

Frankreich hatte bei der Traditionsveranstaltung zuvor bereits gegen Tschechien gewonnen. In seiner abschließenden Partie in der Gruppe B spielt das Team am Freitag gegen Spanien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer