Raus
Rafael Nadal hatte im Halbfinale von Doha gegen Gael Monfils keine Chance. Foto: Stinger

Rafael Nadal hatte im Halbfinale von Doha gegen Gael Monfils keine Chance. Foto: Stinger

dpa

Rafael Nadal hatte im Halbfinale von Doha gegen Gael Monfils keine Chance. Foto: Stinger

Doha (dpa) - Rafael Nadal hat das Endspiel beim Tennis-Turnier in Doha verpasst. Der Spanier verlor am Freitag sein Halbfinale gegen den Franzosen Gael Monfils in 1:35 Stunden mit 3:6, 4:6.

Damit kommt es bei der mit 1,02 Millionen Dollar dotierten ATP-Veranstaltung zu einem französischen Finale. Monfils trifft im Endspiel auf seinen Landsmann Jo-Wilfried Tsonga. Tsonga profitierte von einer Rückenverletzung von Roger Federer, der deswegen zu seinem Halbfinale nicht antreten konnte. Der Schweizer ist aber zuversichtlich, dass er bei den am 16. Januar beginnenden Australian Open an den Start gehen kann.

«Ich habe mir die Verletzung bereits in der Partie der zweiten Runde zugezogen. Und jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um etwas zu riskieren», sagte Federer mit Blick auf die Australian Open, die am 16. Januar in Melbourne beginnen.

Trotz der Aufgabe ist der 16-malige Grand-Slam-Turnier-Sieger, der seit 18 Spielen auf der ATP-Tour ungeschlagen war, zuversichtlich, beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres an den Start gehen zu können. «Es ist nicht gut, aber auch nicht richtig schlecht. Ohne zu spielen und mit der richtigen Behandlung müsste es die kommenden Tage besser werden», sagte Federer.

Der Eidgenosse hatte sich in Doha bislang in guter Verfassung präsentiert, allerdings bereits im Viertelfinale gegen den Italiener Andreas Seppi über leichte Probleme geklagt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer