Tommy Haas
Tommy Haas ist für eine Rückkehr ins Davis-Cup-Team offen. Foto: Marc Müller

Tommy Haas ist für eine Rückkehr ins Davis-Cup-Team offen. Foto: Marc Müller

dpa

Tommy Haas ist für eine Rückkehr ins Davis-Cup-Team offen. Foto: Marc Müller

München (dpa) - Tennisprofi Tommy Haas kann sich eine Rückkehr ins deutsche Davis-Cup-Team für das Relegationsspiel gegen Brasilien im September vorstellen.

«Der Davis Cup liegt mir sehr am Herzen. Ich würde gerne noch mal richtig angreifen», sagte der 35 Jahre alte Wahl-Amerikaner am Rande des Münchner ATP-Turniers. Gleichzeitig betonte Haas aber, noch keine Planungen für den Herbst anzustellen. «Ich weiß noch nicht, ob es klappt. Wer weiß, wie lange ich überhaupt noch spiele», sagte der Weltranglisten-14.

Beim Einstand des neuen Teamchefs Carsten Arriens Ende Januar hatte Haas noch gefehlt. Ohne den Routinier verlor das deutsche Team in Runde eins in Argentinien mit 0:5 und muss nun erneut um den Verbleib in der Weltgruppe zittern. Im Duell mit Brasilien (13. bis 15. September) ist ein Sieg Pflicht, um nicht abzusteigen. «Das ist eine Aufgabe, die wir lösen können», sagte Philipp Kohlschreiber, der in München von diesem Montag an als Titelverteidiger antritt.

Der Augsburger gilt ebenfalls als gesetzt fürs Davis-Cup-Team - umso mehr, nachdem Arriens Patrik Kühnen als Davis-Cup-Kapitän abgelöst hatte. Ein Zwist mit Kohlschreiber hatte die letzte Phase Amtszeit von Kühnen überschattet. «Ich will nicht mehr nachtreten», sagte Kohlschreiber dazu kurz angebunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer