Weiter
Julia Görges profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin Eleni Daniilidou. Foto: How Hwee Young

Julia Görges profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin Eleni Daniilidou. Foto: How Hwee Young

dpa

Julia Görges profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin Eleni Daniilidou. Foto: How Hwee Young

Melbourne (dpa) - Julia Görges ist bei den Australian Open der Tennisprofis in die dritte Runde eingezogen. Die 23-Jährige profitierte in Melbourne von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin Eleni Daniilidou.

Die Griechin musste nach 45 Minuten beim Stand von 6:2, 2:0 aus Sicht der Schleswig-Holsteinerin passen. «Bis dahin habe ich aber sehr solide gespielt. Deswegen bin ich sehr zufrieden», meinte Görges.

Damit steht die 23-Jährige zum fünften Mal in Serie bei einem Grand-Slam-Turnier in der dritten Runde. Bislang hat es die Fed-Cup-Spielerin aber noch nie ins Achtelfinale geschafft. Sie kämpft nun gegen die Italienerin Romina Oprandi um den erstmaligen Einzug ins Achtelfinale eines Grand Slams. Oprandi warf überraschend ihre Landsfrau und frühere French-Open-Siegerin Francesca Schiavone raus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer