Julia Görges gewann im Achtelfinale 7:5, 6:4 gegen die Britin Naomi Broady. Foto: Justin Lane
Julia Görges gewann im Achtelfinale 7:5, 6:4 gegen die Britin Naomi Broady. Foto: Justin Lane

Julia Görges gewann im Achtelfinale 7:5, 6:4 gegen die Britin Naomi Broady. Foto: Justin Lane

dpa

Julia Görges gewann im Achtelfinale 7:5, 6:4 gegen die Britin Naomi Broady. Foto: Justin Lane

Auckland (dpa) - Julia Görges hat beim Damen-Tennis-Turnier in Auckland mit zwei Siegen an einem Tag das Viertelfinale erreicht. Die Bad Oldesloerin gewann am Mittwoch zunächst ihr Auftaktmatch gegen die an Nummer sechs gesetzte Russin Anastasia Pawljutschenkowa 6:3, 6:4.

Wegen der Verzögerungen durch Regen in den vergangenen Tagen musste Görges bereits wenige Stunden später zu ihrem Achtelfinale gegen die Britin Naomi Broady antreten - und gewann 7:5, 6:4. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale trifft Görges nun auf die frühere Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki aus Dänemark.

Ausgeschieden ist dagegen die an Nummer eins gesetzte Serena Williams. Die Nummer zwei der Welt hinter Angelique Kerber musste sich Madison Brengle nach 2:13 Stunden mit 4:6, 7:6 (7:3), 4:6 geschlagen geben. Williams hatte die vergangene Saison wegen Schulterproblemen vorzeitig beendet und zum Auftakt in Auckland einen Sieg gegen die Französin Pauline Parmentier gefeiert.

Ihre ältere Schwester Venus zog nach ihrem Achtelfinal-Einzug für den weiteren Turnierverlauf zurück. Die 36-jährige US-Amerikanerin leide unter einer Armverletzung und könne nicht normal aufschlagen, teilten die Organisatoren nach dem 7:6 (7:2), 6:2 der einstigen Weltranglisten-Ersten über die Neuseeländerin Jade Lewis mit.

Die WTA-Veranstaltung in Neuseelands Metropole ist mit knapp 227 000 Dollar dotiert und dient der Vorbereitung auf die Australian Open, die am 16. Januar in Melbourne beginnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer