Jo-Wilfried Tsonga führte die Franzosen ins Finale. Foto: Tony Mcdonough
Jo-Wilfried Tsonga führte die Franzosen ins Finale. Foto: Tony Mcdonough

Jo-Wilfried Tsonga führte die Franzosen ins Finale. Foto: Tony Mcdonough

dpa

Jo-Wilfried Tsonga führte die Franzosen ins Finale. Foto: Tony Mcdonough

Perth (dpa) - Das französische Tennis-Team ist zum zweiten Mal in das Finale beim Hopman Cup in Perth eingezogen. Der Sieg gegen Spanien stand schon nach den Einzelerfolgen von Alize Cornet und Jo-Wilfried Tsonga fest.

Cornet schlug Anabel Medina Garrigues mit 6:2, 6:2. Mehr Mühe hatte Tsonga gegen Daniel Munoz De La Nava. Erst nach 2:15 Stunden verwandelte er seinen fünften Matchball zum 6:4, 6:7 (7:9), 6:2.

Als ungeschlagener Gewinner der Gruppe B treffen die Franzosen am Samstag auf Polen, das sich den Sieg in der Gruppe A durch ein 2:1 gegen die australischen Gastgeber gesichert hatte. Polen steht mit Agnieszka Radwanska und Grzegorz Panfil erstmals im Endspiel des Mixed-Wettbewerbs.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer