Roger Federer
Die Nummer eins der Weltrangliste: Roger Federer. Foto: Charles Baus/CSM via ZUMA Wire

Die Nummer eins der Weltrangliste: Roger Federer. Foto: Charles Baus/CSM via ZUMA Wire

dpa

Die Nummer eins der Weltrangliste: Roger Federer. Foto: Charles Baus/CSM via ZUMA Wire

Berlin (dpa) - Der Schweizer Roger Federer ist nun auch wieder offiziell die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. Der 36-Jährige löst in dem neu veröffentlichten Ranking Rafael Nadal ab.

Der Spanier hatte beim Masters-Series-Turnier in Madrid im Viertelfinale gegen den Österreicher Dominic Thiem verloren und dadurch die Spitzenposition eingebüßt. Federer lässt in diesem Jahr wie schon in der Vorsaison die Sandplatz-Saison aus und fehlt damit auch bei den French Open. Sollte Nadal in dieser Woche die Masters-Veranstaltung in Rom gewinnen, würde er Federer wieder verdrängen.

Der Hamburger Alexander Zverev behauptete nach seinem Finalsieg in Madrid gegen Thiem Platz drei der Weltrangliste. Zweitbester Deutscher ist Philipp Kohlschreiber auf Rang 28. Bei den Damen liegt Julia Görges auf Platz elf, einen Rang vor Angelique Kerber. Erste ist die Rumänin Simona Halep, Zweite die Dänin Caroline Wozniacki.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer