Roger Federer (r) gewann die Katar Open gegen Nikolai Dawydenko aus Russland.
Roger Federer (r) gewann die Katar Open gegen Nikolai Dawydenko aus Russland.

Roger Federer (r) gewann die Katar Open gegen Nikolai Dawydenko aus Russland.

dpa

Roger Federer (r) gewann die Katar Open gegen Nikolai Dawydenko aus Russland.

Doha (dpa) - Roger Federer hat gut eine Woche vor Beginn der Australian Open das hochkarätig besetzte Tennisturnier in Doha gewonnen. Der 29 Jahre alte Schweizer setzte sich im Finale am mit 6:3, 6:4 gegen Nikolai Dawydenko aus Russland durch.

In ansprechender Früh-Verfassung zeigte sich Federer beim 67. Turniersieg seiner Karriere. «Besser hätte es nicht laufen können. Es ist ein toller Start in die neue Saison», sagte der 29 Jahre alte Ausnahmekönner nach seinem Finalsieg.

Dawydenko hatte im Halbfinale den durch eine Viruserkrankung geschwächten Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal bezwungen. Der Spanier verschob erst einmal seine Anreise nach Melbourne. «Ich bleibe hier, ich muss erst einmal gesund werden. Fliegen macht es manchmal schlimmer», erklärte der Mallorquiner frustriert.

Deutlich besser gelaunt war Zwillingsvater Federer, als er auf die Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung bei den Australian Open angesprochen wurde. «Ich bin noch nicht bereit», sagte er mit einem breiten Grinsen. «Ich werde bereit sein, wenn ich dort bin. Aber natürlich hilft mir dieser Sieg, meinen Rhythmus zu finden in Australien», betonte Federer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer