Lücke
Novak Djokovic (l) vermisst Rafael Nadal in Melbourne. Foto: Yoan Valat

Novak Djokovic (l) vermisst Rafael Nadal in Melbourne. Foto: Yoan Valat

dpa

Novak Djokovic (l) vermisst Rafael Nadal in Melbourne. Foto: Yoan Valat

Melbourne (dpa) - Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat kurz vor Beginn der Australian Open bedauert, dass sein letztjähriger Finalgegner Rafael Nadal in Melbourne wegen einer Verletzung fehlt.

«Es ist auf jeden Fall ein Verlust für das Turnier, für das Tennis und für den Sport im Allgemeinen, dass Rafa noch nicht wieder auf dem Court steht», sagte der Serbe am Samstag in Melbourne. Nadal musste für das erste Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison wegen einer Knieverletzung absagen, die ihn nun schon seit mehr als einem Jahr zur Pause zwingt.

Djokovic ist aber überzeugt davon, dass Nadal wieder auf die Tour zurückkommt. «Ich weiß, dass es er ein großer Kämpfer ist, jemand, der nie aufgibt, bis zum letzten Moment kämpft. Und er liebt diesen Sport», sagte die Nummer eins der Welt.

Djokovic bezwang Nadal im vergangenen Jahr im Endspiel in fünf Sätzen. Die Partie dauerte 5:53 Stunden und war damit das längste Finale in der Grand-Slam-Geschichte. In diesem Jahr kann der Serbe die Australian Open als erster Spieler seit Einführung des Profitennis 1968 zum dritten Mal nacheinander gewinnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer