DAZN-Chef
John Gleasure ist Chef der Sportrechtehandelsgesellschaft DAZN. Foto: Roland Weihrauch

John Gleasure ist Chef der Sportrechtehandelsgesellschaft DAZN. Foto: Roland Weihrauch

dpa

John Gleasure ist Chef der Sportrechtehandelsgesellschaft DAZN. Foto: Roland Weihrauch

Hannover (dpa) - Der Internet-Streamingdienst DAZN hat sich die Rechte an den deutschen Davis-Cup- und Fed-Cup-Spielen bis 2019 gesichert.

Bereits die Erstrunden-Paarung der Männer zwischen Deutschland und Belgien von Freitag bis Sonntag in Frankfurt am Main ist bei DAZN zu sehen. Zudem überträgt der Hessische Rundfunk am Samstag das Doppel um 13.00 Uhr live im Fernsehen, teilte der Deutsche Tennis Bund (DTB) mit. Eine Woche später steht für das deutsche Frauenteam im Fed Cup die Erstrunden-Begegnung mit den USA auf Hawaii an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer