Sensation
Michael Berrer sorgte für eine große Überraschung. Foto: Koen Suyk

Michael Berrer sorgte für eine große Überraschung. Foto: Koen Suyk

dpa

Michael Berrer sorgte für eine große Überraschung. Foto: Koen Suyk

Doha (dpa) - Qualifikant Michael Berrer hat beim Tennisturnier in Doha für eine Überraschung gesorgt. Der Stuttgarter gewann gegen den an Nummer zwei gesetzten Spanier Rafael Nadal und zog in das Achtelfinale ein.

Der 34-Jährige aus Stuttgart siegte nach 1:56:28 Stunden mit 1:6, 6:3, 6:4. Berrer spielt nun gegen den Kroaten Ivan Dodig. Der ehemalige Weltranglisten-Erste Nadal sucht hingegen knapp zwei Wochen vor den Australian Open in Melbourne noch nach seiner Form. Er hatte sich im November einer Blinddarmoperation unterziehen müssen und Anfang Dezember wieder mit dem Training begonnen.

Vor Berrers Erfolg hatte Jan-Lennard Struff den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet. Der 24-Jährige aus Warstein setzte sich mit 7:6 (7:3), 4:6, 6:1 durch. In der nächsten Runde bekommt es Struff erneut mit einem Landsmann zu tun. Er trifft auf Dustin Brown, der am Tag zuvor in seinem Auftaktmatch Paolo Lorenzi aus Italien bezwungen hatte.

Das prominent besetzte Hartplatzturnier in Katars Hauptstadt, an dem auch der aktuelle Weltranglistenerste Novak Djokovic teilnimmt, ist mit gut 1,2 Millionen Dollar dotiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer