Stark
Florian Mayer steht beim Turnier in Sydney im Halbfinale.

Florian Mayer steht beim Turnier in Sydney im Halbfinale.

dpa

Florian Mayer steht beim Turnier in Sydney im Halbfinale.

Sydney (dpa) - Tennis-Profi Florian Mayer kommt für die am 17. Januar beginnenden Australian Open immer besser in Form. Der Bayreuther steht in Sydney nach dem 6:4, 6:1 gegen den Italiener Potito Starace im Halbfinale.

Zwei andere deutsche Spieler sind hingegen bei Vorbereitungsturnieren im Viertelfinale ausgeschieden. Der Augsburger Philipp Kohlschreiber unterlag in Auckland (Neuseeland) dem topgesetzten Spanier David Ferrer 3:6, 7:6 (7:4), 3:6. Angelique Kerber schied in Hobart (Australien) nach einem 4:6, 4:6 gegen die Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands aus. Wenige Stunden zuvor hatte die 22-jährige Kielerin in Runde zwei die Russin Alla Kudrjawzewa 6:3, 6:4 besiegt.

Mayer gewann souverän in etwas mehr als einer Stunde. Der Italiener Starace rangiert in der Weltrangliste zehn Plätze hinter dem 27-jährigen Bayreuther an Position 47. Im Halbfinale trifft Mayer nun auf Victor Troicki. Der an Nummer vier gesetzte Serbe setzte sich gegen den Franzosen Richard Gasquet 6:4, 6:4 durch. Das andere Semifinale bestreiten Ernests Gulbis (Lettland) und Gilles Simon (Frankreich). Das Turnier ist mit 422 300 Dollar dotiert.

Der an Acht gesetzte Kohlschreiber vergab in Neuseeland gegen den topgesetzten Ferrer, Auckland-Sieger von 2007, elf seiner zwölf Breakchancen. Kohlschreiber ist als Weltranglisten-34. der derzeit beste deutsche Profi. Im Halbfinale des mit knapp 400 000 Dollar dotierten Turniers stehen auch Ferrers Landsmann Nicolas Almagro, der Argentinier David Nalbandian und Santiago Giraldo (Kolumbien).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer