Kraftakt
Florian Mayer musste gegen Richard Berankis über drei Sätze gehen.

Florian Mayer musste gegen Richard Berankis über drei Sätze gehen.

dpa

Florian Mayer musste gegen Richard Berankis über drei Sätze gehen.

Brisbane (dpa) - Ein deutsches Tennis-Quartett ist bei den Vorbereitungsturnieren auf die Australian Open ins Viertelfinale eingezogen, für Philipp Kohlschreiber dagegen ist die Veranstaltung in Doha beendet.

Der Weltranglisten-34. aus Augsburg schied nach einem Tiebreak-Krimi über fast drei Stunden gegen den Kroaten Ivo Karlovic mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:4), 6:7 (2:7) aus. Andrea Petkovic aus Darmstadt gewann in Brisbane gegen die australische Lokalmatadorin Jelena Dokic locker mit 6:0, 6:1.

Auch Florian Mayer (Bayreuth) erreichte die Runde der besten Acht, hatte aber beim 6:4, 4:6, 6:4 über den Qualifikanten Richard Berankis aus Litauen mehr Mühe. Petkovic zeigte gegen Dokic eine nahezu fehlerfreie Vorstellung und gewann die ersten zehn Spiele in Serie. Im Viertelfinale trifft die 23-Jährige jetzt mit Jarmila Groth auf die nächste Australierin. «Sie ist eine gefährliche Gegnerin. An einem guten Tag kann sie dich vom Platz fegen», sagte Petkovic, die aber mit viel Selbstvertrauen in ihr drittes Match geht.

Nach seinem Überraschungscoup gegen den spanischen Top-Ten-Spieler Fernando Verdasco scheiterte Benjamin Becker (Mettlach) bei der bei den Herren mit 422 300 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung hingegen mit 3:6, 4:6 am Kolumbianer Santiago Giraldo.

Im indischen Chennai erreichte Björn Phau aus Weilerswist durch ein 1:6, 7:6 (7:5), 7:6 (7:4) gegen den an Nummer vier gesetzten Franzosen Richard Gasquet (Frankreich/4) die Runde der besten Acht.

In Auckland in Neuseeland bezwang die an Nummer vier gesetzte Julia Görges (Bad Oldesloe) die Französin Alize Cornet aus Frankreich mit 6:2, 6:4. «Ich bin sehr zufrieden», sagte Görges nach ihrem ungefährdeten Erfolg. Die Berlinerin Sabine Lisicki, die sich nach langer Verletzungspause über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft hatte, musste sich in der zweiten Runde des mit 220 000 Dollar dotierten WTA-Turniers nach knapp zwei Stunden der Belgierin Yanina Wickmayer 2:6, 6:3, 2:6 geschlagen geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer