Kurz vor dem Finale muss Angelique Kerber die Heimreise antreten. Foto: Jason Szenes
Kurz vor dem Finale muss Angelique Kerber die Heimreise antreten. Foto: Jason Szenes

Kurz vor dem Finale muss Angelique Kerber die Heimreise antreten. Foto: Jason Szenes

dpa

Kurz vor dem Finale muss Angelique Kerber die Heimreise antreten. Foto: Jason Szenes

Auckland (dpa) - Angelique Kerber ist im Halbfinale des WTA-Tennisturniers in Auckland ausgeschieden. Die US-Open-Semifinalistin aus Kiel verlor gegen die Italienerin Flavia Pennetta mit 1:6, 2:6 und musste damit zehn Tage vor Beginn der Australian Open einen kleinen Rückschlag hinnehmen.

In dem weniger als eine Stunde dauernden Match unterliefen der 23-Jährigen zu viele Fehler. Im Viertelfinale von Flushing Meadows 2011 hatte Kerber die Italienerin noch in drei Sätzen bezwungen. Im Finale des Hartplatzturniers trifft Pennetta auf die Chinesin Zheng Jie.

Kerbers unterlegene Viertelfinal-Gegnerin Sabine Lisicki bangt nach ihrer verletzungsbedingten Aufgabe um den Start beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, das am 16. Januar in Melbourne beginnt. Die an Nummer eins gesetzte Berlinerin musste im deutschen Duell mit Kerber beim Stand von 4:6, 3:4 wegen einer Bauchverletzung passen. «Ich hoffe, es ist nicht so schlimm, und ich kann mich in ein paar Tagen wieder erholen», sagte die 22-Jährige zwar. Schon am Tag zuvor hatte sie allerdings auf einen Einsatz im Doppel verzichtet, weil die Wade zwickte.

Eine Enttäuschung gab es auch für Andrea Petkovic beim Turnier in Brisbane. Für die Vorjahresfinalistin war im Viertelfinale des mit 655 000 Dollar dotierten Events gegen die Estin Kaia Kanepi Endstation. Nach 1:40 Stunden musste sich die deutsche Nummer eins mit 1:6, 6:7 (7:9) geschlagen geben. «Ich bin heute mit meiner Leistung überhaupt nicht zufrieden», sagte Petkovic.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer