Verloren
Victoria Asarenka zeigt sich nach ihrer Niederlage gegen Ekaterina Makarowa frustriert. Foto: Andrew Gombert

Victoria Asarenka zeigt sich nach ihrer Niederlage gegen Ekaterina Makarowa frustriert. Foto: Andrew Gombert

dpa

Victoria Asarenka zeigt sich nach ihrer Niederlage gegen Ekaterina Makarowa frustriert. Foto: Andrew Gombert

New York (dpa) - Die Russin Jekaterina Makarowa hat durch einen Sieg gegen Vorjahresfinalistin Victoria Asarenka das erste Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere erreicht.

Die Weltranglisten-18. aus Moskau setzte sich gegen die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt und zweimalige Australian-Open-Siegerin aus Weißrussland mit 6:4, 6:2 durch. Die Linkshänderin trifft im Kampf um den Einzug ins Endspiel auf Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA oder die Italienerin Flavia Pennetta.

Viermal stand Makarowa bereits bei einem der vier wichtigsten Turniere im Viertelfinale, darunter vor einem Jahr in New York und in diesem Jahr in Wimbledon. Nach 1:27 Stunden machte sie ihren ersten Einzug in ein Grand-Slam-Halbfinale perfekt. «Ich freue mich so, dass ich das endlich geschafft habe», sagte die 26-Jährige auf dem Platz.

Die russische Nummer zwei hinter French-Open-Siegerin Maria Scharapowa hat im gesamten Turnierverlauf noch keinen Satz abgegeben und im Achtelfinale die an Nummer sieben gesetzte Kanadierin Eugenie Bouchard bezwungen. Die nach einer längeren Verletzungspause zu Jahresbeginn auf Platz 17 abgerutschte Asarenka wird durch die Niederlage aus den Top 20 fallen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer