Angelique Kerber hat sich den Sieg über die Japanerin Misaki Doi redlich erkämpft. Foto: Mast Irham
Angelique Kerber hat sich den Sieg über die Japanerin Misaki Doi redlich erkämpft. Foto: Mast Irham

Angelique Kerber hat sich den Sieg über die Japanerin Misaki Doi redlich erkämpft. Foto: Mast Irham

dpa

Angelique Kerber hat sich den Sieg über die Japanerin Misaki Doi redlich erkämpft. Foto: Mast Irham

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber hat bei den Australian Open ein Erstrunden-Aus wie im Vorjahr nur mit sehr viel Mühe abwenden können. Die deutsche Nummer eins bezwang in Melbourne die Japanerin Misaki Doi mit 6:7 (4:7), 7:6 (8:6), 6:3.

Dabei musste Tennisspielerin Kerber im zweiten Satz gar einen Matchball abwehren. Nach 2:41 Stunden nutzte die Kielerin dann ihre erste Chance, das Spiel zu beenden. Damit stehen beim ersten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison insgesamt sieben deutsche Damen in der zweiten Runde. Bei den Herren überstand nur Daniel Brands sein Auftaktspiel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer