Britta Steffen erzielte über 50 Meter Freistil die viertschnellste Zeit des Jahres. Foto: Hannibal
Britta Steffen erzielte über 50 Meter Freistil die viertschnellste Zeit des Jahres. Foto: Hannibal

Britta Steffen erzielte über 50 Meter Freistil die viertschnellste Zeit des Jahres. Foto: Hannibal

dpa

Britta Steffen erzielte über 50 Meter Freistil die viertschnellste Zeit des Jahres. Foto: Hannibal

Darmstadt (dpa) - Britta Steffen hat sich bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schwimmer in Darmstadt in guter Frühform präsentiert. Die Doppel-Olympiasiegerin erzielte über 50 Meter Freistil in 25,11 Sekunden weltweit die viertschnellste Zeit des Jahres.

Auch ihre 54,80 Sekunden über 100 Meter Freistil waren zum Saisonauftakt auf der Langbahn eine passable Leistung. Für die SG Neukölln Berlin war Steffen auch über 50 Meter (30,34) und 100 Meter Rücken (1:04,46 Minuten) sowie 50 Meter Schmetterling (27,09) im Einsatz.

Die SG Essen verteidigte ihren Titel bei den Frauen erneut und holte sich den vierten Sieg in Serie. Auf der 50-Meter-Bahn lag das Team von Trainer Henning Lambertz mit 47 613 Punkten klar vor der SG Dortmund (46 274) und dem SV Halle/Saale (46 053). Für eine kleine Überraschung sorgte die SG Frankfurt/Main bei den Männern. Mit 46 308 Punkten lagen die Hessen vor Titelverteidiger Essen (46 156) und Neukölln Berlin (44 924). Für Frankfurt war es der erste Team-Titel überhaupt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer