Schmetterball
Die deutschen Volleyballer fiebern dem Spiel gegen Serbien entgegen. Foto: Soeren Stache

Die deutschen Volleyballer fiebern dem Spiel gegen Serbien entgegen. Foto: Soeren Stache

dpa

Die deutschen Volleyballer fiebern dem Spiel gegen Serbien entgegen. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Nach ihrem Auftaktsieg in der Olympia-Qualifikation wartet auf die deutschen Volleyballer nun Serbien. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen will heute gegen den Weltliga-Zweiten gewinnen und sich auf ihrem Weg nach Rio nicht mehr aufhalten lassen.

Zuspieler Lukas Kampa ist sich vor dem Duell mit dem Weltranglisten-Neunten sicher: «Wir haben hier ein unglaublich heißes Turnier.»

...das sagt Deutschlands Trainer Vital Heynen: «Belgien war für uns das Halbfinale, Serbien ist für uns das Finale. Der Glauben ist so groß. Wenn wir gegen Serbien gewinnen, fahren wir zu Olympia. Das habe ich meinen Spielern versprochen. Wir sind eine Turniermannschaft.»

...das sagt Serbiens Trainer Nikola Grbic: «Wir sind alle in der gleichen Situation, hatten nur eine kurze Vorbereitung. Am Ende wird die individuelle Klasse der Spieler entscheidend sein.»

...das ist Serbiens Topspieler: Aleksandar Atanasijevic (Diagonalangreifer, 24 Jahre alt, Sir Safety Perugia/Italien): Der Vereinskollege von Denis Kaliberda und Christian Fromm gilt als einer der weltbesten Diagonalangreifer. Atanasijevic geht bei Aufschlag und Angriff meist volles Risiko, seine Punktausbeute ist hoch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer