Für LeBron James wären die Olympischen Spiele in Rio seine vierten Spiele. Foto: Larry W. Smith
Für LeBron James wären die Olympischen Spiele in Rio seine vierten Spiele. Foto: Larry W. Smith

Für LeBron James wären die Olympischen Spiele in Rio seine vierten Spiele. Foto: Larry W. Smith

dpa

Für LeBron James wären die Olympischen Spiele in Rio seine vierten Spiele. Foto: Larry W. Smith

Colorado Springs (dpa) - Die Basketball-Superstars LeBron James und Stephen Curry führen das vorläufige Olympia-Aufgebot der USA an.

Insgesamt nominierte der amerikanische Verband 30 Spieler, die für den Zwölf-Mann Kader in Rio de Janeiro infrage kommen. Für James wären es die vierten Sommerspiele nach 2004, 2008 und 2012. In Peking und London hatte der Ausnahmespieler von den Cleveland Cavaliers das US-Team zu Gold geführt. Wie Carmelo Anthony, der ebenfalls im Aufgebot steht, wäre er der erste US-Basketballer, der viermal an Olympischen Spielen teilgenommen hat.

Curry vom NBA-Champion Golden State Warriors wäre dagegen zum ersten Mal bei Olympia dabei. Im Kader von Trainer Mike Krzyzewski stehen zudem noch Stars wie Kevin Durant, Chris Paul oder James Harden. «Der Auswahlprozess war sehr schwer und es ist offensichtlich, dass es bei dem Niveau dieser Spieler noch schwerer wird, wenn wir am Ende den Zwölf-Mann-Kader benennen müssen», sagte Krzyzewski.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer