Sowohl Olympiasiegerin Maya Dirado (r) als auch die Zweitplatzierte Katinka Hosszu schauen ungläubig zur Tafel. Foto: Esteban Biba
Sowohl Olympiasiegerin Maya Dirado (r) als auch die Zweitplatzierte Katinka Hosszu schauen ungläubig zur Tafel. Foto: Esteban Biba

Sowohl Olympiasiegerin Maya Dirado (r) als auch die Zweitplatzierte Katinka Hosszu schauen ungläubig zur Tafel. Foto: Esteban Biba

dpa

Sowohl Olympiasiegerin Maya Dirado (r) als auch die Zweitplatzierte Katinka Hosszu schauen ungläubig zur Tafel. Foto: Esteban Biba

Rio de Janeiro (dpa) - Ausnahmeschwimmerin Katinka Hosszu ist auf ihrem Siegeszug bei den Olympischen Spielen in Rio gestoppt worden. Die Amerikanerin Maya Dirado schnappte der Ungarin über 200 Meter Rücken das vierte Olympia-Gold weg.

In 2:05,99 Minuten lag sie sechs Hundertstelsekunden vor der Ungarin. Bronze heimste die Kanadierin Hilary Caldwell ein. Die deutschen Schwimmerinnen Lisa Graf und Jenny Mensing waren im Halbfinale ausgeschieden. Vor Silber über 200 Meter Rücken hatte Hosszu über 100 Meter Rücken sowie über 200 und 400 Meter Lagen gewonnen. Dirado wurde Olympiasiegerin mit der Freistil-Staffel über 4 x 200 Meter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer