Etimoni Timuani ist einziger Sportler des Pazifik-Inselstaats Tuvalu in Rio de Janeiro. Foto: Michael Kappeler
Etimoni Timuani ist einziger Sportler des Pazifik-Inselstaats Tuvalu in Rio de Janeiro. Foto: Michael Kappeler

Etimoni Timuani ist einziger Sportler des Pazifik-Inselstaats Tuvalu in Rio de Janeiro. Foto: Michael Kappeler

dpa

Etimoni Timuani ist einziger Sportler des Pazifik-Inselstaats Tuvalu in Rio de Janeiro. Foto: Michael Kappeler

Rio de Janeiro (dpa) - Einsam hat sich Sprinter Etimoni Timuani aus Tuvalu bei den Olympischen Spielen nicht gefühlt. «Es sind ja sechs Delegationsmitglieder mit hier», sagte der 24-Jährige nach seinem erwarteten Aus im 100-Meter-Vorlauf.

Timuani hat als einziger Sportler den Pazifik-Inselstaat in Rio de Janeiro vertreten. 11,81 Sekunden benötigte er für die 100 Meter am Samstag - Superstar Usain Bolt läuft mehr als zwei Sekunden schneller.

Der Olympia-Exot war dennoch stolz. «Ich bin glücklich, mein Land zu repräsentieren», sagte Timuani, der sich vor seiner Leichtathletik-Karriere schon als Fußballer und Futsal-Spieler versucht hat. Das Sprinten hat es ihm jetzt aber angetan. «Ich will das weitermachen», kündigte Timuani an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer