Geschwächt
Claudia Pechstein soll von einem Infekt beeinträchtigtof gewesen sein. Foto: Kay Nietfeld

Claudia Pechstein soll von einem Infekt beeinträchtigtof gewesen sein. Foto: Kay Nietfeld

dpa

Claudia Pechstein soll von einem Infekt beeinträchtigtof gewesen sein. Foto: Kay Nietfeld

Sotschi (dpa) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist bei ihrem 3000-Meter-Rennen in Sotschi am vorigen Wochenende durch einen Infekt beeinträchtigt gewesen.

«Fakt ist, der Infekt, den Claudia hatte, hat mit Sicherheit leistungslimitierend gewirkt», erklärte Bernhard Schwank, Leistungssportdirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), in Sotschi. Ob dies den Ausschlag gegeben habe, dass sie als Vierte knapp an einer Medaille vorbeigelaufen sei, «wissen wir aber nicht».

Die 41-Jährige hatte vor ihrem ersten Start in einer Poliklinik das Blut untersuchen lassen, weil sie sich zuvor nicht ganz wohl gefühlt hatte. In der Klinik war sie nach der Blutabnahme kurz ohnmächtig geworden. Pechstein wird noch über 1500 Meter und über 5000 Meter antreten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer