Berlin (dpa) - Deutschland richtet während der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi eine Außenstelle der Botschaft ein.

Die diplomatische Anlaufstelle für Bundesbürger wird während der Spiele vom 7. bis 23. Februar und den Paralympics im März ihren Sitz in einem Hotel haben, wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte. Das Ministerium verwies abermals darauf, dass es Anschlagsdrohungen gegen die Spiele gebe. Grundsätzlich wird deutschen Olympia-Besuchern empfohlen, Demonstrationen und «größere Menschenansammlungen» zu meiden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer