Björn Weisheit ist sicher, dass sich niemand durch die Unwägbarkeiten in Sotschi aus der Ruhe bringen lassen wird. Foto: Hendrik Schmidt
Björn Weisheit ist sicher, dass sich niemand durch die Unwägbarkeiten in Sotschi aus der Ruhe bringen lassen wird. Foto: Hendrik Schmidt

Björn Weisheit ist sicher, dass sich niemand durch die Unwägbarkeiten in Sotschi aus der Ruhe bringen lassen wird. Foto: Hendrik Schmidt

dpa

Björn Weisheit ist sicher, dass sich niemand durch die Unwägbarkeiten in Sotschi aus der Ruhe bringen lassen wird. Foto: Hendrik Schmidt

Krasnaja Poljana (dpa) - Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi wollen sich die deutschen Langläufer und Biathleten durch nichts aus der Ruhe bringen lassen.

«Wir sind auf alle Unwägbarkeiten eingestellt, die die russische Organisation so mit sich bringt. Wir werden damit auf jeden Fall zurecht kommen», sagte Björn Weisheit, der sportliche Leiter für Langlauf und Biathlon im Deutschen Skiverband (DSV).

«Wir sind höchst zufrieden, was das Olympische Dorf anbelangt. Wenn man da angekommen ist, dann läuft alles zu unserer Zufriedenheit», meinte Weisheit bei seinem Besuch im Biathlon- und Langlaufstadion Laura. Die deutschen Biathleten und Langläufer reisen am 4. Februar nach Sotschi.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer