Chance
Evi Sachenbacher-Stehle soll endlich zeigen können, was sie drauf hat. Foto: Michael Kappeler

Evi Sachenbacher-Stehle soll endlich zeigen können, was sie drauf hat. Foto: Michael Kappeler

dpa

Evi Sachenbacher-Stehle soll endlich zeigen können, was sie drauf hat. Foto: Michael Kappeler

Krasnaja Poljana (dpa) - Evi Sachenbacher-Stehle hat sich als vierte deutsche Biathletin für den Massenstart über 12,5 Kilometer qualifiziert.

Bei ihren ersten drei olympischen Biathlon-Rennen sammelte die 33 Jahre alte zweimalige Skilanglauf-Olympiasiegerin genügend Punkte und wird mit Startnummer 24 ins Rennen der 30 weltbesten Skijägerinnen gehen. «Jetzt freue ich mich auf den Massenstart, und vielleicht ist dann ja auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite», schrieb die Chiemgauerin bei Facebook.

Im Einzelrennen war sie die siebtschnellste Läuferin, hatte aber mit drei Strafminuten beim ersten Liegendschießen schon frühzeitig alle Chancen auf einen vorderen Platz eingebüßt und wurde 20. Alle fünf Schüsse seien ganz oben auf dem Rand der Scheibe gewesen, berichtete sie bei Facebook. «Zwei sind umgefallen, drei leider stehen geblieben...ohne diese Hochverlagerung hätte alles etwas anders ausgesehen.»

Durch ihre Platzierungen im Gesamtweltcup unter den ersten 15 hatten sich Andrea Henkel, Franziska Hildebrand und Franziska Preuß bereits Mitte Januar die Qualifikation für den olympischen Massenstart gesichert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer